Thermische Solaranlagen

Das Energiepotenzial, das die Sonne liefert, ist praktisch unerschöpflich - zumindest für die nächsten 4 Milliarden Jahre

Die Menge solarer Energie, die auf der Erde ankommt, übersteigt den täglichen Verbrauch um das 10'000-15'000fache. Die aktive Sonnenenergienutzung mit einer Solaranlage ist eine sehr umweltfreundliche Möglichkeit um Warmwasser und Wärme zu Heizzwecken bereit zu stellen. Nach einer einmaligen Investition liefert uns die Sonne Energie zum Nulltarif und erst noch ohne Schadstoffausstoss und Treibhausgase. Wer in die Solartechnik investiert - handelt zeitgemäss und betreibt aktiven Umweltschutz.

Kommen auch Sie auf die Sonnenseite!

Das wichtigste bei einer Solaranlage ist, dass die einzelnen Komponenten auf einander abgestimmt sind und bei der Montage die Regeln der Technik berücksichtigt werden. Damit Sie als Kunde am Schluss eine energiegewinnbringende Solaranlage besitzen.

Verlassen Sie sich auf Erfahrung und Kompetenz.

Solaranlagen zur Aufbereitung von Warmwasser:

Kollektorfeld für ein EFH ca. 5-6 m2 Kollektorfläche, Boiler (ca.500l), ausgerüstet mit Solarwärmetauscher, Solargruppe und einer Steuerung. Es gibt eine grosse Vielfalt an Anlagentypen und Sonnenkollektoren auf dem Markt. Wir legen grosses Gewicht auf die Beratung von unseren Endkunden. Es ist wichtig, dass Sie als Nutzer der Anlage wissen was für eine Anlage sie bekommen.

Solar-Anlage auf dem Hausdach

Solaranlage zur Aufbereitung von Warmwasser und Heizungsunterstützung

Kollektorfeld für ein EFH ab ca.10 m2 Kollektorfläche, meistens Kombispeicher, d. h. Speicher mit integriertem Boiler

Funktionsprinzip:

Bei Sonneneinstrahlung auf die Kollektoren wird der Boiler bzw. der Kombispeicher mit Solarenergie aufgeladen. Wenn der Verbrauch an Warmwasser und/oder der Wärmebezug für Heizzwecke grösser ist, als das Solarangebot, übernimmt eine Zusatzenergie z.B. Pellets oder Wärmepumpe, etc. die Nachladung.

Steuerungszentrale Solar-Anlage

Da die Ansprüche und Anforderungen an einer kombinierten Solaranlage für die Warmwasser- und Heizungsunterstützung sehr unterschiedlich sind und ein guter Wirkungsgrad von verschiedenen Faktoren, wie z.B die Ausrichtung, Neigung und die Fläche der Kollektoren sowie die Grösse und Beschaffenheit von Boiler und Speicher abhängig ist, ist eine individuelle Beratung für eine optimal funktionierende Anlage unumgänglich.